SOLLTEN SIE IHREN LEBENSSTIL WÄHREND DER MENOPAUSE ANPASSEN?



Der Lebensstil kann die Beschwerden in der Menopause beeinflussen. Die hormonellen Veränderungen in der Menopause sind nicht unbedeutend und es können unangenehme Auswirkungen auftreten: Gewichtszunahme, Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Trockenheit usw. Diesen Beschwerden kann aber durch einen gesunden Lebensstil entgegengewirkt werden.

Mehr als nur " richtige Ernährung und Bewegung!"


Sie wissen bereits was zu tun ist: ausgewogene Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität. Aber diese Ratschläge sind während einer bedeutenden Veränderung wie der Menopause noch wichtiger als sonst...Neben einer gesunden Lebensweise gibt es auch spezielle Tipps für den Umgang mit dieser Lebensphase:
 - Schränken Sie Alkoholkonsum, Kaffee oder Zigaretten ein, da sievHitzewallungen fördern können.
 - Achten Sie auf eine ausreichende Vitamin-D-Zufuhr, denn mit zunehmendem Alter nimmt der Körper weniger Vitamin D auf und ein Mangel kann die Ursache für Osteoporose sein. Bevorzugen Sie zum Beispiel den Verzehr von fettem Fisch.
 - Erhöhen Sie die Kalziumzufuhr in Ihrer Ernährung. Wählen Sie dazu Milchprodukte, aber achten Sie dabei auf den Cholesteringehalt.
 - Treiben Sie regelmäßig Sport, um eine Gewichtszunahme zu begrenzen und verwenden Sie spezielle Pflegeprodukte für den Körper um z.B. die Fettansammlung im Bauchbereich zu bekämpfen.
 - Pflegen Sie Ihre sozialen Kontakte und sprechen Sie mit gleichaltrigen Freundinnen über die Menopause. Diese ist kein Tabu mehr und sie werden Sie unterstützen können.
 - Suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie spezielle Ratschläge oder eine Behandlung benötigen.

Nahrungsergänzungsmittel: Das Geheimnis der Komplettversorgung in der Menopause

Nahrungsergänzungsmittel haben in den letzten Jahren eine weite Verbreitung gefunden. Sie ermöglichen, "von innen" auf bestimmte Probleme einzuwirken. Dies ist in den Wechseljahren der Fall. Heute ist es möglich, die Auswirkungen hormoneller Veränderungen mit einer Lösung zu bekämpfen, die Schönheit mit allgemeinem Wohlbefinden verbindet. Zum Beispiel ist Safran während dieser hormonellen Umstellung besonders empfehlenswert. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erkennt seine Fähigkeit an, die Anzeichen der Menopause zu reduzieren und einen Zustand der Entspannung zu fördern. Auch sollten Sie bedenken, dass diese Nahrungsergänzungsmittel keine Hormonbehandlungen sind. Sie sind eine sanftere und sichere Methode.

Der LIERAC-Vorteil:


Die ARKÉSKIN-Nahrungsergänzungsmittel wurden speziell zur Unterstützung von Frauen in der Menopause entwickelt. Sie enthalten Safran in Kombination mit einem Trio pflanzlicher Öle (Argan-, Leindotter- und Nachtkerzenöl) und Vitamin D, alles in einer Kapsel aus 99,9 % Zutaten natürlichen Ursprungs - ohne Hormone!

ARKÉSKIN
PFLEGE-PROGRAMM FÜR DIE MENOPAUSE NEUE GENERATION


WAS SIE ÜBER DIE MENOPAUSE WISSEN SOLLTEN!

Prä-Menopause, durchschnittliches Alter, physiologische Urschen und klinische Symptome. Hier erfahren Sie alles über die Menopause, um dieser Lebensphase mit mehr Gelassenheit zu begegnen.

MEHR LESEN

ARKÉSKIN: KLINISCH BEWIESENE WIRKSAMKEIT

Sieben Studien wurden an mehr als 300 Frauen in den Wechseljahren durchgeführt, alle unter dermatologischer und gynäkologischer Kontrolle.

MEHR LESEN