TROCKENHEIT, DÜNNERE HAUT UND SPANNKRAFTVERLUST: WAS SIND DIE URSACHEN HORMONELL BEDINGTER HAUTALTERUNG ?



Verändert sich Ihre Haut? Reicht Ihre Creme nicht mehr aus, um den ganzen Tag über Hautkomfort zu gewährleisten? Erhöhte Trockenheit ist auch ein Anzeichen für die Wechseljahre. Ganz allgemein spricht man von hormonell bedingter Hautalterung. Neben mangelndem Hautkomfort und Spannungsgefühlen wird die Haut auch dünner und verliert an Spannkraft. Hier erhalten Sie einen Überblick, welche Folgen die Wechseljahre für die Haut mit sich bringen.

Die Haut spiegelt innere Veränderungen wider


Wie beim gesamten Körper hängt die richtige Funktion der Haut von Hormonen ab. Aber dieses Organ ist besonders empfindlich gegenüberweiblichen Hormonen, den Östrogenen. Östrogene stellen eine große Anzahl grundlegender Aktivitäten der Haut sicher: Hydratation, Kollagenproduktion, Schutz vor äußeren Einflüssen und Erneuerung. Daher ist die Haut in den Wechseljahren, wenn die Hormonausschüttung nachlässt, der erste Bereich, der sichtbare Zeichen einer beschleunigten Alterung zeigt. Sie wird trockener, dünner und verliert an Spannkraft.

Trockenheit und Dehydrierung

Sich unwohl fühlen in seiner Haut, Spannungsgefühl, schuppige Haut und Rissbildung der Haut... nicht selten kommt es zu plötzlicher und erhöhter Hauttrockenheit. Dies ist auf die Abnahme der Lipidsynthese zurückzuführen. Ohne Lipide wird die Hautbarriere durchlässiger und die Haut verliert ihre Fähigkeit, Wasser zu binden, was zu Dehydrierung führt.

Trockenheit und Dehydrierung

Sich unwohl fühlen in seiner Haut, Spannungsgefühl, schuppige Haut und Rissbildung der Haut... nicht selten kommt es zu plötzlicher und erhöhter Hauttrockenheit. Dies ist auf die Abnahme der Lipidsynthese zurückzuführen. Ohne Lipide wird die Hautbarriere durchlässiger und die Haut verliert ihre Fähigkeit, Wasser zu binden, was zu Dehydrierung führt.

Dünnere Haut

Ohne den hormonellen Einfluss regeneriert sich die Haut langsamer und die Zellerneuerung ist weniger effizient. Aus diesem Grund wird die Haut mit zunehmendem Alter dünner. Dieser Verlust an Hautdichte tritt mit der Zeit ein und setzt sich 15 Jahre nach Einsetzen der Menopause noch weiter fort.
Unsere Menopause-Lösung: Arkéskin

Spannkraftverlust


Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Spannkraft, sie fühlt sich weniger straff an und erschlafft. Die Ursache? Die Haut produziert weniger der grundlegenden Elemente, die für ihre Substanz und Festigkeit notwendig sind: Kollagen und Elastin. Wissenschaftler haben zum Beispiel einen 30-prozentigen Verlust an Kollagen in den fünf Jahren nach der Menopause nachgewiesen. Darüber hinaus ist die Qualität der Fasern, die noch produziert werden, geringer. Diese Defizite führen zu einer Desorganisation des subkutanen Netzwerks und verursachen den Spannkraftverlust.


Spannkraftverlust


Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Spannkraft, sie fühlt sich weniger straff an und erschlafft. Die Ursache? Die Haut produziert weniger der grundlegenden Elemente, die für ihre Substanz und Festigkeit notwendig sind: Kollagen und Elastin. Wissenschaftler haben zum Beispiel einen 30-prozentigen Verlust an Kollagen in den fünf Jahren nach der Menopause nachgewiesen. Darüber hinaus ist die Qualität der Fasern, die noch produziert werden, geringer. Diese Defizite führen zu einer Desorganisation des subkutanen Netzwerks und verursachen den Spannkraftverlust.


Es können auch Pigmentflecken oder ein blasser Teint auftreten. Allerdings sind diese Auswirkungen auf die Haut, wie alle Beschwerden in den Wechseljahren, nicht systematisch und können von Frau zu Frau mehr oder weniger stark ausgeprägt sein.

LIERAC Empfehlung :


Führen Sie eine an die Wechseljahre angepasste Beauty-Routine ein, um hormonell bedingten Hautalterung gezielt entgegenzuwirken. Für ein komplettes Programm sollten Sie Nahrungsergänzungsmittel und auch eine spezielle Körpercreme für die Haut in den Wechseljahren in Betracht ziehen. ARKÉSKIN Zartschmelzender belebender Körperbalsam wurde speziell entwickelt, um den klinischen Anzeichen der Wechseljahre entgegenzuwirken: Er nährt die Haut sofort, um starke Trockenheit zu lindern und sorgt für einen sofortig kühlenden Effekt bei Hitzewallungen.

ARKÉSKIN
PFLEGE-PROGRAMM FÜR DIE MENOPAUSE NEUE GENERATION


MENOPAUSE: DER BIOLOGISCHE RHYTHMUS IM UNGLEICHGEWICHT

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Sie sich während der Wechseljahre nicht mehr im Einklang mit Ihrem Körper fühlen. Für dieses Ungleichgewicht gibt es eine physiologische Erklärung.

MEHR LESEN

DIE MENOPAUSE AUS SICHT EINER FACHÄRZTIN FÜR GYNÄKOLOGIE

Dr. Maggioni, Gynäkologin und Expertin für die Wechseljahre, beantwortet Ihre Fragen zu diesem wichtigen Abschnitt im Leben einer Frau.

LIRE LA SUITE